Dienstag, 22. September 2009

7 Monate Namibia - Viva la vida

Sieben Monate bin ich nun in Namibia. Sieben Monate, die sich wie Urlaub anfühlten, sitze ich doch gerade mit einem Glas Rotwein bei 26 Grad auf unserer Sonnenterrasse. Sieben unvergessliche Monate, voll mit Bildern, Erinnerungen, Freundschaften. Wie erfüllt die Zeit war, merke ich, als wir auf unserem letzten Wochenendtrip im Etosha National Park an einer Giraffe und einem Elefanten vorbeifahren - doch wir bremsen nicht mehr für ein Foto, wir haben schon so viele.

Zimbabwe, Botsuana, Kapstadt, Namibia von Nord nach Süd, die Himba-Völker, die „Big Five“ der afrikanischen Tierwelt. Ein etwas anderes Studiensemester und im Anschluss ein unheimlich spannendes Praktikum bei der GTZ. Ich wüsste nicht, wo ich anfangen sollte, wenn mich jemand nach meiner Zeit in Namibia fragt.

An diesem Samstagabend setze ich mich dann bereits wieder ins Flugzeug Richtung Frankfurt. Es gibt vieles, auf das ich mich auch in Deutschland freue, aber eins steht fest: Ich möchte wiederkommen eines Tages. Möchte sehen, was aus Namibia geworden ist, diesem Land, welches in diesem Jahr gerade erst 19 geworden ist. Möchte wieder für ein Giraffenfoto bremsen. Und möchte mich in altes, verrostetes Taxi setzen und zu afrikanischen RnB-Klängen die Independence Avenue rauf und runter fahren..

Steffen

1 Kommentar:

  1. Veeeeery nice, Steffen!
    Wünsche Dir einen guten Flug - dir Rückkehr nach Namibia können wir dann ja bald zu zweit planen!

    AntwortenLöschen